U15 nach dem Umbruch – Ziel Klassenerhalt

IMG_0257

Bereits am 04. Juli 2017, nur drei Wochen nach dem Sieg im Entscheidungsspiel um die Landesliga-Meisterschaft gegen den Kehler FV, startete die U15 des Bahlinger SC in die Vorbereitung auf die Saison 2017/2018.

Die Gründe für die vergleichsweise kurze Sommerpause werden schnell deutlich, wenn man sich die Veränderungen im Kader der U15 vor Augen führt. Aus der Meistermannschaft wurden 15 Spieler in die U16 und U17 übernommen. Dem gegenüber stehen 15 externe Neuzugänge sowie sechs Spieler aus der U13, die nun zu einem Team geformt werden müssen.

Kurzinterview mit dem Trainer Mirko Glusa:
Mirko, wie zufrieden bist du mit der bisherigen Vorbereitung?
Zufrieden, denn es ziehen alle gut mit. Gerade die jüngeren Spieler sind mit viel Ehrgeiz dabei und drängen sich auf, was uns positiv stimmt. Die Einstellung ist durchweg vorbildlich aber natürlich gibt es in der Vorbereitung immer wieder Höhen und Tiefen sowie Dinge, die wir optimieren müssen.

Wie bewältigt man so einen großen Umbruch und integriert so viele Neuzugänge?
Wir achten bei den externen Neuzugängen sehr auf die Einstellung und den Charakter, das muss mit den Werten des BSC vereinbar sein. Daher ist es mit unseren Jungs einfacher zu arbeiten, da sie den Willen und die Einstellung an den Tag legen, die wir benötigen bzw. fordern. Wir absolvieren 5 Einheiten pro Woche (3x Training, 2x Spiel) und verbringen somit viel Zeit miteinander. Dadurch gehen viele Schritte schneller und man lernt die Spieler besser kennen.

Was sind deine Ziele für die kommende Saison?
Wir wollen die Jungs sportlich und menschlich weiterbringen. Für uns ist das größte Lob, wenn die Eltern und Spieler uns positives Feedback geben und wir die Jungs für den weiteren Lebensweg, sportlich und privat, weiterentwickelt haben. Wenn dazu noch, wie in den letzten Jahren, der sportliche Erfolg kommt, ist es natürlich umso schöner.

Meinung des Sportlichen Leiters Kevin Kreuzer:
“Nach den letzten extrem erfolgreichen Jahren für die U15, liegt unser Augenmerk nun auf dem Klassenerhalt. Wir sind nun innerhalb von drei Jahren von der Kreisliga in die Verbandsliga durchmarschiert. Die Neuzugänge sind qualitativ auf einem sehr guten Niveau und entsprechen charakterlich dem, was wir bei uns haben wollen. Natürlich sind wir sehr stolz und froh, diese Schritte nicht nur sehr schnell, sondern auch nachhaltig absolviert zu haben. Wir müssen uns nun in der Verbandsliga etablieren und wollen dann mittelfristig in die Oberliga aufsteigen.”, so der Sportliche Leiter Kevin Kreuzer.

Neuzugänge:
Nico Janoschka, Manuel Kaufmann, Luis Richau, Raul Bdier, Tim Meißner, Joelle Ramos, Edi Kastrati, Kay Braunschweig, Stefano Brunetti, Marius Kaufmann, Max Winterhalter, Dionis Shabani, Dennis Borchert, Jan Roter, Sebastian Stan (alle extern)

Louis Kössler, Nils Möhlmann, Jannis Steinle, Maiko Männer, Ayberk Gümüssuyu, Alessandro Menzel (aus U13)

Testspiele:
05.08.2017, 13 Uhr: BSC U15 – FC Denzlingen U17   0:3
06.08.2017, 13 Uhr: BSC U15 – Offenburger FV U15  0:3
12.08.2017, 14 Uhr: BSC U15 – FC Speyer 09
13.08.2017, 11 Uhr: SC Lahr – BSC U15
19.08.2017, 11 Uhr: SC Freiburg II – BSC U15
20.08.2017, 13 Uhr: BSC U15 – FC Nöttingen II
27.08.2017, 12 Uhr: BSC U15 – FC 08 Villingen

Saisonziel:
Klassenerhalt

Trainerteam:
Mirko Glusa (Cheftrainer)
Marc Lubig (Co-Trainer)
Florian Kaufmann (Co-Trainer)
Harry Glusa (TW-Trainer)

Trikot- und Textilsponsor:
Braunform GmbH

Saisonstart:
Das erste Saisonspiel für die U15 des BSC steigt am Samstag, 9. September 2017, um 12:30 Uhr im heimischen Kaiserstuhlstadion gegen die SF Eintracht Freiburg.