Karlsruher SC II – Bahlinger SC 1:0

vs

Zusammenfassung

Der Spielbericht wird präsentiert von:
fupa-p-480

Mit dem sechsten Spiel in Folge ohne Sieg hat der Bahlinger SC den Kontakt zur Spitzengruppe der Oberliga verloren und ist ins graue Mittelfeld abgerutscht. Das entscheidende Tor gelang der Drittliga-Reserve des KSC in einer umkämpften, aber chancenarmen Partie kurz vor der Pause.

Die Gastgeber waren mit vier Spielern aus dem Profi-Team (Bülow, Zawada, Leo, Luibrand) angetreten und hatten gleich nach zwei Minuten durch Fahrenholz die erste Chance. Die Gäste kamen nach 25 Minuten zur ersten Gelegenheit: Nach einem Fehler von Leo schoss Ergi Alihoxha übers Tor. Nicht viel besser machte es auf der Gegenseite Karaahmet, der das Visier ebenfalls zu hoch eingestellt hatte (30.). BSC-Akteur Yannick Häringer lupfte die Kugel über den Kasten (39.).

Kurz darauf kam die Elf des ehemaligen BSC-Trainers Zlatan Bajramovic zum Erfolg: Aus der Drehung zog Nathaniel Amamoo im Strafraum ab, und der Angreifer, der von 2015 bis 2017 beim SC Freiburg in der Fußballschule gespielt hatte, überwand BSC-Keeper Dennis Müller (45.).

Auch in Hälfte zwei hielten sich die Chancen auf beiden Seiten in Grenzen. Zunächst schoss Amamoo übers Tor der Südbadener, danach hatte Batke (79.) freistehend die beste Gelegenheit des Spiels, Dennis Müller parierte jedoch glänzend. In der Endphase drängte die Higl-Elf zwar, klare Chancen blieben indes bis auf einen Schuss von Fabian Spiegler aus.

Bahlingen: Müller, Nopper, Häringer, Waldraff, Barella (56. Wehrle), Sautner, Keller, Göppert (60. Bührer), Klein, Alihoxha (75. Onwuzurumba), Higl (83. Spiegler).

Tor: 1:0 Amamoo (45.).

Schiedsrichter: Hildenbrand (Wertheim).

Zuschauer: 190.

Austragungsort

Wildparkstadion
Adenauerring 17, 76131 Karlsruhe, Deutschland