Bahlinger SC – SV Sandhausen II 2:2

vs

Zusammenfassung

Der Spielbericht wird präsentiert von:
fupa-p-480

Der Bahlinger SC brachte einen Zwei-Torevorsprung nicht ins Ziel. Erich Sautner und Fabian Spiegler trafen für die Kaiserstühler, doch Sandhausen kam im Finale noch zum Ausgleich.

Der Bahlinger SC marschierte im letzten Heimspiel dieser Saison besonders im ersten Abschnitt gleich nach vorne. Artur Fellanxa, Marco Waldraff und Erich Sautner ließen jedoch gute Einschussmöglichkeiten aus. Die Gäste agierten in der Defensive nahezu fehlerlos, kamen jedoch kaum aus der eigenen Spielhälfte heraus. Das Chancenplus des BSC wurde erst kurz vor der Pause belohnt. Vincent Keller hatte eine Flanke auf halblinks gezirkelt. Dort ließ sich BSC-Torgarant Erich Sautner nicht lange bitten. Mit einer satten Direktabnahme ins Tordreieck gab es für Dominik Machmeier im Gästetor nichts zu halten. Lotfi Graidia (44.) hatte für Sandhausen die beste Chance auf dem Fuß. Diese vereitelte Dennis Müller im Heimtor mit einer glänzenden Parade.

Der Bahlinger SC war nach Wiederanpfiff weiterhin die spielbestimmende Elf. Ein weiterer Treffer wollte zunächst nicht gelingen. Erst ein feiner Flachpass von Routinier Dennis Bührer in die Schnittstelle vor dem Gästetor öffnete dazu den Raum. Fabian Spiegler (64.) nutzte diesen und stupfte den Ball clever am herauseilenden Keeper Machmeier zum 2:0 ein. Das schien die Vorentscheidung in einer einseitigen Partie. Doch weit gefehlt. Sandhausen hatte das Spiel noch nicht abgehakt. Mit einem Doppelschlag in den Schlussminuten meldeten sich die abstiegsbedrohten Gäste eindrucksvoll zurück. Zunächst verkürzte Nikolai Bauer freistehend zum 2:1, und kurz danach köpfte Philipp Leimenstoll eine Ecke unbedrängt in die Maschen (2:2). Die Defensivleistung des BSC war in den beiden Szenen fahrlässig bis mangelhaft.

So war auch BSC-Coach Alfons Higl mit dem Ergebnis nicht einverstanden: „Mit einer weniger stabilen Phase kamen wir aus heiterem Himmel wieder aus dem Spiel. Unser guter Fußball wurde mit dem Ergebnis nicht belohnt. Am Ende waren wir nicht hellwach genug und kriegen zwei Tore.“

Tore: 1:0 Sautner (42.), 2:0 Spiegler (64.), 2:1 Bauer (82.), 2:2 Leimenstoll (86.).
Schiedsrichterin: Wacker (Marbach). Zuschauer: 415.

Austragungsort

Kaiserstuhlstadion
Stadenweg 21, 79353 Bahlingen am Kaiserstuhl, Deutschland