1. CfR Pforzheim – Bahlinger SC 0:2

vs

Zusammenfassung

Der Spielbericht wird präsentiert von:
fupa-p-480

Der Bahlinger SC lieferte ein Lehrbeispiel dafür ab, wie ein (neuer) Tabellenführer aufzutrumpfen hat. Aus einer, wenn nötig verstärkten Fünfer-Abwehrkette ging es mit schnellem Aufbau- und Umschaltspiel in wenigen Zügen nach vorne, wo gefährliche Angreifer auf ihre Chancen lauern. Die Gäste zeigten die richtige Reaktion auf das Pokal-Aus unter der Woche.

Einig waren sich die Trainer, dass die im Abstiegsstrudel zappelnden Gastgeber zurecht verloren. „Wir haben verdient gewonnen“, sagte Alfons Higl (BSC). Auch Adis Herceg (CfR) gab zu: „Bahlingen hat clever agiert und war über 90 Minuten besser.“ Higl sah aber auch: „Wir mussten nach der Pause über 20 bis 30 Minuten starken Druck überstehen.“ Für Bahlingen war es Gold wert, dass Erich Sautner seine Rotsperre abgesessen hatte. Seine präzise Flanke erreichte Serhat Ilhan, der den Ball aus kurzer Distanz zum 1:0 einnickte (5.). Den endgültigen K.o. versetzte den Pforzheimern Yannick Häringer (78.): Er behielt im allgemeinen Durcheinander auf Vorlage von Ergi Alihoxha im CfR-Strafraum den Überblick. Herceg monierte, dass dem 2:0 ein Bahlinger Handspiel vorausgegangen war. In der 53. Minute donnerte Timo Wehrle den Ball noch ans Pforzheimer Gebälk.

Tore: 0:1 Ilhan (5.), 0:2 Häringer (78.).

SR: Andreas Iby (Neuhausen).

Zuschauer: 280.

Austragungsort

Holzhofstadion
Robert-Bauer-Straße 8, 75175 Pforzheim, Deutschland