Alfons Higl verlängert als Cheftrainer

44d4eae1-a702-4a5f-b57a-dc30f55cee73

Alfons Higl bleibt auch über die Saison 2016/17 hinaus Cheftrainer des Oberligisten Bahlinger SC. Der Vertrag zwischen dem 52-Jährigen und dem Verein wurde nun verlängert.

„Alfons macht richtig gute Arbeit, wie man nicht zuletzt auch an der Rückrunden-Tabelle ablesen kann, in der wir auf Platz 3 stehen“, sagte der Sportliche Leiter des BSC, August Zügel. Man sei rundum zufrieden mit dem Fußball-Lehrer und auch die Mannschaft sei sehr erfreut, dass die erfolgreiche Verbindung fortgesetzt werde. Zügel: „Alfons Higl und der Bahlinger SC – das passt einfach!“

„Ich fühle mich sehr wohl beim BSC, die Arbeit macht großen Spaß“, sagte Higl zur Begründung für die Vertragsverlängerung. „Und: Ich habe den starken Eindruck, dass wir uns weiterentwickeln.“ Zudem liege ihm das Gesamtprojekt Bahlinger SC mit der künftig noch engeren Verzahnung von Aktiven- und Nachwuchsbereich am Herzen, so Alfons Higl.

Der 52-jährige Higl spielte zu seiner aktiven Zeit als Profi für den FC Augsburg, den SC Freiburg, sechs Jahre für den 1. FC Köln und für Fortuna Köln. Als Coach wurde er unter anderem 2007 als Co-Trainer von Armin Veh Deutscher Meister mit dem VfB Stuttgart. Als Cheftrainer war der gebürtiger Oberbayer vor seinem Engagement in Bahlingen unter anderem für den TSV 1860 München II sowie für die U 19 der TSG Hoffenheim verantwortlich. Zudem arbeitete Higl als Scout für den SC Freiburg.

Beim Bahlinger SC hat Alfons Higl seit Januar 2017 die Position des Cheftrainers inne. Der Verein belegt derzeit Tabellenplatz 6 in der Oberliga und steht im Südbadischen Pokal-Halbfinale, in dem er kommenden Mittwoch beim 1. FC Rielasingen-Arlen antritt.